14. Leipziger Hörspielsommer
im Richard-Wagner-Hain Leipzig

8. bis 17. Juli 2016

Über uns

Der gemeinnützige Leipziger Verein, Hörspielsommer e.V., veranstaltet einmal im Jahr das größte Hörspielfestival Deutschlands, den Leipziger Hörspielsommer. Das kostenfreie Open-Air-Festival präsentiert dem Publikum sowohl Hörstücke der freien Hörspielszene als auch der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten sowie von Hörspielverlagen.

Damit verfolgt der Verein mehrere Ziele:

  • die Förderung freier Produktionen
  • die Verbreitung der Kunstform Hörspiel
  • die Bereicherung des lokalen und regionalen Kulturlebens
  • die Bereitstellung medienpädagogischer Angebote
  • die Förderung ehrenamtlichen Engagements

Impuls und Geschichte

Im Rahmen eines Besuches der Leipziger Buchmesse 2002 stellte die Festivalinitiatorin, Sophia Littkopf, fest, dass es zwar ein breites Spektrum an Hörspielverlagen, aber keine gemeinsame, öffentliche Präsentation ihrer Produktionen gab. Daraufhin konzipierte sie eine Veranstaltung, die das Hörspiel statt in Privaträumen im öffentlichen Raum platziert. Das Hörspiel-Festival sollte dem Publikum ein gemeinsames Hörerlebnis ermöglichen. Zusammen mit Freunden und Bekannten organisierte sie ein Jahr später den ersten Leipziger Hörspielsommer, dessen Resonanz überwältigend war.
Dieser Erfolg bewegte die Beteiligten zu einer Fortführung des Festivals. Die Basis der kontinuierlichen Arbeit bildete die Gründung des Vereins Hörspielsommer e.V. im Herbst 2004. Seitdem wächst das Team stetig, 2012 hat es dreißig aktive Mitglieder und zahlreiche Helferinnen und Helfer.

Netzwerk und Partner

Der Hörspielsommer e.V. ist eng mit seinem Wirkungsort verbunden. Zudem hat sich der Verein als zuverlässiger Partner von städtischen und überregionalen Einrichtungen etabliert.

Der Hörspielsommer e.V. hat u.a. mit folgenden Einrichtungen kooperiert:

  • Kulturstiftung des Bundes
  • Bundeszentrale für politische Bildung
  • MDR Figaro
  • Leipziger Buchmesse
  • Centraltheater
  • Deutsches Literaturinstitut Leipzig
  • Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy
  • Cinémathèque Leipzig e.V.
  • UT Connewitz e.V.
  • WERK 2 – Kulturfabrik Leipzig e.V.
  • AIDS-Hilfe Leipzig e.V.
  • Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig
  • Behindertenverband Leipzig e.V.
  • detektor.fm

Zudem ist der Hörspielsommer e.V. mit Hörspielprogrammen überregional vertreten, zum Beispiel bei folgenden Veranstaltungen:

  • Geschichtsforum 1989 | 2009 Berlin
  • Parkgeflüster Meiningen
  • Gartenfest im Von-Alten-Garten Hannover
  • Hörspieltag in den Franckeschen Stiftungen zu Halle
  • TonLagen – Dresdner Festival der zeitgenössischen Musik

Der Hörspielsommer e.V. ist Mitinitiator der Leipziger Kulturpaten.

Eigene Produktionen des Hörspielsommer e.V.

Gemeinsam mit dem Leipziger Verlag Voland & Quist publizierte der Verein 2005 eine Kompilation ausgewählter Wettbewerbsbeiträge aus den Jahren 2003 und 2004. Die Doppel-CD Hörspiellust kann u.a. bei Voland & Quist bestellt werden.
2010 veranstaltete der Verein das Hörspiel-Symposion Attention, please! Das Hörspiel im Zeitalter der verkürzten Aufmerksamkeitsspanne. Etablierte HörspielmacherInnen, Mitglieder der freien Hörspielszene und ein interessiertes Publikum trafen sich an drei Konferenztagen zu Panels, Diskussionen, Performances und Workshops in Leipzig.
2011 erschien die vom Hörspielsommer e.V. herausgegebene und durch Voland & Quist verlegte Publikation Hörspielplätze. Positionen zur Radiokunst. Das Buch vereint aktuelle Positionen namhafter TheoretikerInnen und PraktikerInnen und bietet einen guten Einblick in die Schnittstelle zwischen Amateur- und Profiszene.

Finanzierung

Der Hörspielsommer e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich durch öffentliche und private Förderungen, Sponsoring sowie Spendeneinnahmen finanziert.